Turbulente Schlussphase beschert Inter Niederlage

Aufmacherbild
 

Das Duell Inter Mailand gegen Lazio Rom endet zum Abschluss der 17. Serie-A-Runde mit einem 2:1-Auswärtssieg der Gäste aus der Hauptstadt.

Matchwinner ist Antonio Candreva, der beide Lazio-Treffer erzielt. Beide Teams beenden die Partie mit zehn Mann, nachdem Felipe Melo (Rot/90.) bzw. Sergey Milinkovic-Savic (Gelb-Rot/93.) vom Platz fliegen.

An der Tabellenspitze rücken die Teams damit noch enger zusammen: Inter (36 Punkte) führt vor Fiorentina, Napoli (je 35), Juventus (33) und AS Roma (32).

Aussetzer von Melo

Nach fünf gespielten Minuten im Giuseppe Meazza spielt Lucas Biglia einen Eckball flach an den Strafraum, wo Candreva abzieht und zur Führung trifft. Mauro Icardi startet in Halbzeit zwei perfekt in einen Perisic-Pass und schiebt zum 1:1 ein (61.), ehe es in der Schlussphase turbulent wird.

Zunächst verursacht Melo mit einem Foul an Milinkovic-Savic einen Elfmeter, mit dem Candreva erst an Samir Handanaovic scheitert, dann aber im Nachschuss doch zum 2:1 trifft. Auch für den negativen Höhepunkt sorgt Melo, als er mit dem Bein auf Höhe von Biglias Hals angerauscht kommt und den Argentinier trifft.

Zu guter letzt sieht auch noch der bereits verwarnte Milinkovic-Savic für ein Tackling die Ampelkarte.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare