Mancini in Betrugs-Prozess freigesprochen

Aufmacherbild Foto: © getty

Erleichterung bei Roberto Mancini. Der Coach von Inter Mailand wird am Mittwoch von einem Gericht in Rom vom Vorwurf des betrügerischen Bankrotts freigesprochen.

Der 51-Jährige musste sich in der Voranhörung wegen seiner Verwicklung in der Pleite der Immobilien-Firma Img Costruzioni verantworten. Mancini war am Unternehmen beteiligt, die Staatsanwaltschaft forderte eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren.

Inter wird die Saison auf Rang vier beenden.

LAOLA Meins

Inter Mailand

Verpasse nie wieder eine News ZU Inter Mailand!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare