Irre Wende: Bielsa sagt Lazio doch ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marcelo Bielsa trägt nicht umsonst den Spitznamen "El Loco" ("der Verrückte"). Zwei Tage nachdem der Argentinier seinen Vertrag als neuer Trainer bei Lazio Rom unterschrieben hat, hat sich der 60-Jährige nun offenbar doch anders entschieden.

Mehrere italienische Medien berichten übereinstimmend, dass der frühere argentinische und chilenische Teamchef, der am Freitag in Italien vergeblich erwartet wurde, den Römern nun doch abgesagt hat.

Simone Inzaghi, zuletzt Interimscoach, bleibt somit im Amt.

Die "Biancocelesti" haben wochenlang an einer Verpflichtung Bielsas gearbeitet, doch nur wenige Stunden nach der offiziellen Verkündung, dass er neuer Trainer wird, ließ Klub-Boss Claudio Lotito mit kryptischen Aussagen über die Einigung aufhorchen.

Nun scheinen sich die Befürchtungen des Lazio-Präsidenten bewahrheitet zu haben und Bielsa seinem Ruf einmal mehr gerecht zu werden.

Lazio soll nun rechtliche Schritte gegen den Trainer planen.


Schlusspfiff im Halbfinale und Paris zuckt aus!


LAOLA Meins

Lazio Rom

Verpasse nie wieder eine News ZU Lazio Rom!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare