Ibrahimovic: Coach entschuldigt sich für Vorwürfe

Aufmacherbild
 

Schwedens ehemaliger Leichtathletik-Coach Ulf Karlsson sorgte mit seinen Doping-Anschuldigungen gegen Zlatan Ibrahimovic für Aufregung. Nun rudert er zurück und entschuldigt sich beim Star-Stürmer.

"Ich möchte mich bei Zlatan und anderen entschuldigen, die ich durch meine Andeutungen gekränkt haben könnte", erklärt Karlsson gegenüber "NWT". Seine Bemerkungen seien "unklar und unglücklich" gewesen. 

Der Schwede hatte zuvor behauptet, Ibrahimovic hätte in seiner Zeit bei Juventus gedopt.

"Der größte Fußballer, den wir je hatten"

Er hoffe, diese "unglücklichen Bemerkungen schaden der Beurteilung von Zlatan nicht, den ich für den größten Fußballer halte, den wir je hatten".

Laut "NWT" habe ein schwedischer Anwalt den Reporter kontaktiert, der über die Vorwürfe berichtet hatte. Der Anwalt habe angekündigt, rechtliche Schritte zu unternehmen, weil Karlssons Bemerkungen Ibrahimovics Marke geschadet hätten.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare