Vardy mischte Wodka mit Zuckerln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wodka mit Zuckerln! Jamie Vardy gesteht in seiner in der kommenden Woche erscheinenden Autobiografie, dass er aufgrund seiner Alkohol-Probleme beinahe seine Karriere beenden musste.

"Ich hatte eine Drei-Liter-Flasche Wodka zu Hause und habe sie mit Skittles (Anm.: Kaudragees) aufgefüllt. Wenn sich eine dieser Ladungen aufgelöst hatte, habe ich neue reingeworfen", erzählt der 29-Jährige.

Dadurch verzögerte sich der Heilungsprozess eines eigentlich harmlosen Blutergusses. 

Teamarzt klärte Vardy auf

"Wenn mir zu Hause langweilig war, habe ich mir ein Glas gegönnt. Der Wodka schmeckte okay, aber er tat meinem Bluterguss offenbar nicht wirklich gut", wird Vardy von der "Sun" zitiert, die einen Auszug des Buches vorab veröffentlichen durfte.

Erst Teamarzt Dave Rennie brachte den Goalgetter von Leicester City und Teamkollegen von Christian Fuchs schlussendlich zur Besinnung. 

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare