Stoke holt spätes Remis gegen Chelsea

Aufmacherbild Foto: © getty

Ein spätes Tor beschert Stoke City im Auswärtsspiel beim FC Chelsea einen Punkt. Nachdem Bertrand Traore die "Blues" in Führung bringt (39.), gleicht Mame Diouf fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit zum 1:1 aus. Marko Arnautovic wird in der 89. Minute ausgewechselt.

Manchester City hat gegen Schlusslicht Aston Villa mit 4:0 leichtes Spiel, alle vier Tore fallen binnen 18 Minuten (48.-66.).

West Ham liegt bei Everton bis zur 78. Minute 0:2 zurück, dreht das Spiel in Überzahl aber zum 3:2.

Romelo Lukaku (13.) und Aaron Lennon (56.) lassen die Fans im Goodison Park jubeln, Kevin Mirallas sieht schon in der 34. Minute Gelb-Rot. Lukaku lässt die Chance auf das 3:0 aus, als er vom Elfmeterpunkt an Adrian scheitert.

So kippt das Spiel im Finish noch: Michal Antonio köpft eine Flanke von Mark Noble in die Maschen (78.), Diafro Sakho trifft nach Assist von Dimitri Payet (81.). Dieser sorgt zu Beginn der Nachspielzeit aus kürzester Distanz selbst für den Sieg, durch den die "Hammers" vorübergehend an Manchester United vorbeiziehen.

Es ist nach 2000 erst das zweite Premier-League-Spiel, das West Ham nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch gewinnt.

Wenig Neues im Keller

Die Abstiegsplätze bevölkern vor Aston Villa weiter Norwich (0:1 in Swansea) und Newcastle, das zuhause 1:3 gegen Bournemouth verliert. Bei den "Magpies" wird die Luft für Trainer Steve McLaren immer dünner.

Einen Punkt vor dem Duo liegt Sunderland. Jermain Defoe schießt in Southampton nur Minuten nach einer Roten Karte gegen Jose Fonte das 1:0, Virgil van Dijk gleicht in der Nachspielzeit aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare