Ranieri am falschen Tag bei Fuchs-Party

Aufmacherbild Foto: © getty
 

ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs erzählt im "Guardian" eine kuriose Anekdote.

Fuchs' Frau hatte drei Tage vor dem Sieg gegen Sunderland am vergangenen Wochenende eine Überraschungsfeier zum 30. Geburtstag des Leicester-Profis organisiert. Auch Trainer Claudio Ranieri sollte vorbeikommen, der italienische Coach kam aber einen Tag zu früh zur Party und stand in einem leeren Raum.

"Jon Sanders, unser Teammanager, hat ihm die Einladung geschickt, aber er hat offenbar nicht auf das Datum geschaut."

"Wo zur Hölle ist diese Party?"

Fuchs erzählt weiter: "Ranieri hat Jon angerufen und gesagt: 'Zur Hölle, wo ist diese Party? Ich war im ersten Stock, ich war im zweiten Stock, niemand ist hier!' Am Ende ist Claudio also zwei Mal zu meiner Feier gekommen, was eine noch größere Ehre ist. Ich konnte es nicht glauben, dass er gekommen ist. Ich glaube nicht, dass das viele Trainer tun würden."

Ranieris Laune sei jedenfalls ausgezeichnet gewesen: "Er hat gelacht und die Party genossen. Es hat ihm auch nichts ausgemacht, dass ich ein, zwei Gläser Rotwein getrunken habe."

Nach einer kurzen Rede hatte Fuchs seinen Trainer gebeten, vor versammelter Mannschaft von seinem Fauxpas zu berichten. "Er hat gesagt, dass Jon Sanders jetzt nur noch für die Akademie arbeitet", lacht Fuchs.



LAOLA Meins

Christian Fuchs

Verpasse nie wieder eine News ZU Christian Fuchs!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare