Pirlo über Pogba: „Juventus lacht immer noch“

Aufmacherbild Foto: © getty

Ex-Juve-Spieler Andrea Pirlo gibt einen interessanten Einblick in Paul Pogbas erstes Training bei den Turinern im Jahr 2012.

"Gianluigi Buffon kam lachend auf mich zu und sagte: 'Haben die ihn wirklich ablösefrei gehen lassen?'", erzählt Pirlo der "Daily Mail". 

"Wir haben einzig aus dem Grund gelacht, weil wir es einfach nicht glauben konnten, wie dieser Spieler mit solch offensichtlichen Fähigkeiten einen Klub der Größe von Manchester United ablösefrei verlassen konnte – und ich denke Juventus lacht immer noch."

Pogba hatte damals bei den "Red Devils" den Sprung von der Akademie zu den Profis nicht auf Anhieb geschafft. Er ließ daher seinen Vertrag auslaufen und wechselte ablösefrei nach Italien. 

Erinnerungen an das erste Training

"Ich werde den Tag, an dem er das erste Mal bei Juventus trainierte, immer in Erinnerung behalten. Er war noch jung, aber wir konnten sehen, dass er besonders war", sagt Pirlo über seinen damaligen Teamkollegen. 

Mittlerweile spielt Pogba wieder bei Manchester United. Der Klub aus England blätterte jüngst die Rekordsumme von 105 Millionen für den Franzosen hin.

"Wie man es dreht und wendet, hat Juventus einen großartigen Deal gemacht", sagt Pirlo.

UPDATE:

Andrea Pirlo hat auf seinem Twitter-Account mittlerweile dementiert, der "Daily Mail" ein Interview über Pogba und Manchester United gegeben zu haben. 

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare