Mourinho musste um Pogba "hart kämpfen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Transfer von Paul Pogba zog sich im Sommer wie ein Kaugummi. Schlussendlich landete der Franzose bekanntlich bei Manchester United. Wie Coach Jose Mourinho jetzt verrät, war es aber gar nicht einfach, den 23-Jährigen von dem Wechsel zu überzeugen.

"Es war schwer ihn zu überzeugen", erklärt Mourinho bei "Goal.com". Da auch Real Madrid an Pogba interessiert war, "musste ich hart arbeiten, um ihn zu überzeugen, uns statt des anderen Vereins auszuwählen", gesteht der Potugiese.

Pogba verliert sein erstes Manchester-Derby:

(Text geht unter dem Video weiter)


"Viele Gespräche und SMS"

"Ich hatte viele Gespräche am Telefon, viele SMS", errinert sich Mourinho zurück. "Ich glaube, dass er morgens eine Nachricht vom Trainer eines anderen großen Klubs bekommen hatte und nachmittags eine von mir."

Da ManUnited neben Porgba mit Zlatan Ibrahimovic und Henrikh Mkhitaryan weitere Top-Spieler an Land ziehen konnte, ist der 53-Jährige für die Zukunft "sehr optimistisch".

In der nächsten Saison sollen die "Red Devils" auch wieder in der "Königsklasse" auflaufen. Denn "Champions League ohne United ist nicht die Champions League - und United ohne Champions League ist nicht United."

LAOLA Meins

Manchester United

Verpasse nie wieder eine News ZU Manchester United!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare