Keine Auszeit für Mourinho

Aufmacherbild

Nach seinem Rauswurf bei Chelsea hat Jose Mourinho keine Lust auf eine längere Auszeit.

"Er wird kein Sabbatical nehmen. Er braucht das nicht, ist nicht müde, sondern sehr positiv gestimmt und freut sich schon auf die Zukunft", gibt sein Management in einer Aussendung bekannt.

Mit Chelsea gewann der Star-Coach vor sieben Monaten den englischen Meister-Titel, nach 16 Spielen in der aktuellen Saison liegen die "Blues" allerdings nur auf Rang 16. Deshalb zogen die Londoner die Notbremse.

Erster Rauswurf in Mourinhos Karriere

"Während seiner Karriere hat sich Jose manchmal dazu entschlossen einen Verein zu verlassen, Chelsea hat jetzt als erster Club die Entscheidung getroffen sich von ihm zu trennen", hieß es in dem Schreiben. Die Trennung dürfte also nicht wie vom Klub bekanntgegeben wurde, in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt sein.

Trotzdem überwog für Mourinho, der weiter in London leben wird, das Positive. Der Ex-Trainer von Real Madrid zeigte sich stolz, dass er den Londoner Verein ein zweites Mal übernommen und zur Meisterschaft geführt habe.

Jeder Abschied bedeute das Ende eines Zyklus und die Chance auf den Beginn eines neuen. "Jose hofft, dass seine Zukunft nach Chelsea genau so erfolgreich sein wird wie nach seinem Abschied 2007." Anschließend hatte er unter anderem mit Inter Mailand 2010 das Triple aus Meisterschaft, Cup und Champions League geholt. Mit Real wurde er 2012 Meister.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare