Trikottausch-Verbot bei Manchester United?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Manchester United soll seinen Spielern verboten haben, ihre Trikots nach den Spielen zu tauschen. Das berichten englische Medien in Berufung auf eine vereinsnahe Quelle.

"Sie wurden gebeten, ihre Trikots nicht zu tauschen, damit sie nicht ersetzt werden müssen. Das scheint albern, berücksichtigt man, wie viel der Klub wert ist", wird der Informant in der "Sun" zitiert.

Der Premier-League-Klub wolle "kosteneffizient" arbeiten und unnötige Ausgaben vermeiden.

Erst 2014 handelten die Engländer einen zehnjährigen Ausrüstervertrag mit Adidas aus, der ihnen fast 900 Millionen Euro einbringt. 

Manchester United gab in diesem Sommer knapp 180 Millionen Euro für neue Spieler aus, der Wert des Klubs soll 2,4 Milliarden Euro betragen.

 

Alle Highlights der Premier League auf LAOLA1: Hier die Top-Tore des 3. Spieltags

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare