Ranieri: 'Die Liga ist momentan sehr verrückt'

Aufmacherbild

Zum Jahresabschluss muss Leicester in der Premier League zwar die Tabellenführung dem punktgleichen FC Arsenal überlassen, hat aber Vizemeister Manchester City auf Distanz gehalten.

"Die Liga ist momentan sehr verrückt. Es hat den Anschein, als würde keiner Meister werden wollen", sagt Trainer Claudio Ranieri.

Dem Team von Christian Fuchs, welches in der vergangenen Saison noch gegen den Abstieg gekämpft hat, fehlt nur noch ein Zähler auf das ursprüngliche Saisonziel: Die 40-Punkte-Marke.

"Es ist ein Wunder, was wir bis jetzt erreicht haben. Auch wenn es nicht einfach ist, wollen wir weiter vorne mitkämpfen".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare