Irres Gerücht um die Zukunft von Fabregas

Aufmacherbild Foto: © getty

Wildes Gerücht um Cesc Fabregas.

Der Mittelfeldspieler steht beim FC Chelsea auf dem Abstellgleis und liebäugelt mit einem Transfer. Laut "Sport" habe sich der 29-Jährige ausgerechnet bei Real Madrid angeboten.

Mit einem solchen Wechsel würde der Spanier für Aufruhr sorgen, stammt er doch aus der Jugend von Erzrivale FC Barcelona und spielte zwischen 2011 und 2014 für die Katalanen.

Sein Vertrag bei den "Blues" läuft noch bis 2019, angeblich soll er den Klub für rund 40 Mio. Euro verlassen können.

Es wäre nicht der erste "Schocker"

Dass Fabregas vor einem solchen Schritt nicht zurückschreckt, bewies er bereits. Von 2003 bis 2011 kickte er für den FC Arsenal - 2014 schloss er sich nach seiner Zeit bei Barca ausgerechnet Statrivale Chelsea an.

Dort ist er nun nicht mehr gefragt. Beim Premier-League-Auftakt gegen West Ham (2:1) setzte Neo-Coach Antonio Conte den spanischen Teamspieler auf die Ersatzbank, beschwichtigte danach jedoch: "Cesc ist ein Chelsea-Spieler. Heute habe ich mich eben für andere entschieden."

Das erste Wochenende der Premier League zusammengefasst:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare