City-Keeper Bravo erklärt Barcelona-Abgang

Aufmacherbild Foto: © getty

Claudio Bravo spricht erstmals über die Gründe, warum er den FC Barcelona verließ und sich Pep Guardiolas Manchester City anschloss.

"Barca wollte mit mir verlängern, aber in Anbetracht der Pläne des Trainers und der Funktionäre war ich ehrlich zu dem Klub. Ich wollte an keinem Ort sein, an dem ich auf der Bank sitze", sagt der Chilene dem Radiosender "Cadena SER".

Der 33-Jährige wechselte sich bei Barca mit ter Stegen im Tor ab. Bravo spielte in der Liga, der Deutsche im Cup und CL.

In Manchester ist er die klare Nummer eins und verdrängte Joe Hart. Gegen Bournemouth spielte er am Wochenende zu Null. Hier kannst du dir die Video-Highlights ansehen:

Kein Problem mit ter Stegen

Ein persönliches Problem mit dem ehemaligen Gladbach-Keeper hatte er bei den Katalenen nicht: "Ich verließ Barca nicht wegen ihm. Wir hatten kein schlechtes Verhältnis und nie ein Problem miteinander. Es war ein guter Konkurrenzkampf, von dem wir beide profitierten."

Die Engländer zahlten im Sommer rund 20 Millionen Euro für den chilenischen Teamtorhüter.

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare