Chelsea befindet sich "in Problemen"

Aufmacherbild

Chelseas technischer Direktor Michael Emenalo spricht am Donnerstagabend im Club-TV nach der Trennung von Jose Mourinho von "Problemen" des Klubs.

"Die Ergebnisse sind nicht gut und es gab offensichtlich Missstimmungen zwischen dem Trainer und Spielern. Deshalb war es für uns Zeit, zu reagieren", so Emenalo. "Der Verein ist in Problemen".

Der Titelverteidiger steht nur einen Punkt vor der Abstiegszone, dennoch sei die Entscheidung für Klub-Eigentümer Roman Abramonich "sehr schwierig" gewesen.

Interimslösung Hiddink?

Vorerst könnte Guus Hiddink, der Chelsea schon einmal als Interimstrainer für ein halbes Jahr gecoacht und dabei 2009 den FA-Cup gewonnen hatte, die Nachfolge Mourinhos antreten.

"Ich weiß nicht, ob es schon offiziell bestätigt wurde, aber Guus Hiddink hat mir erzählt, dass er der neue Trainer ist", verrät Chelseas Ex-Stürmer Mateja Kezman.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare