Sinan Bytyqi in die deutsche Bundesliga?

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Sinan Bytyqi steht vor richtungsweisenden Wochen.

Der 21-Jährige wird die Vorbereitung bei Manchester City im Profi-Kader unter Coach Pep Guardiola bestreiten. "Er ist der Beste der Welt - ich hoffe, er setzt auf die Jungen und will mich", blickt der Ex-Admiraner in der "Krone" in die Zukunft.

Die "Citizens" wollen seinen bis 2018 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern, danach soll ein Leihgeschäft im Raum stehen. Bundesligist Eintracht Frankfurt um Coach Niko Kovac soll Interesse zeigen.

Vorangig ginge es bei einer Leihe darum, Spielpraxis zu sammeln. Frankfurt klingt nach einer realistischen Option. Bytyqi: "Deutschland wäre auch mein bevorzugtes Land."

Spaß mit Kevin De Bruyne

Der ÖFB-Nachwuchsteamspieler wechselte 2012 von der Admira in den Nachwuchs von ManCity, wo er sich bis in den Profi-Kader hochspielte. Zwar stand er schon öfters im Kader der ersten Mannschaft, sein Profi-Debüt für City feierte er jedoch noch nicht.

2014/15 wurde er an Camburr in die Niederlande ausgeliehen, im Feburar 2015 warf ihn ein Kreuzbandriss aus der Bahn.

Seit Anfag des Jahres ist der Mittelfeldspieler wieder voll im Training und durfte mit dem A-Team arbeiten. "Mit Aleksandar Kolarov, Raheem Sterling oder Kevin De Bruyne versteh’ ich mich am besten - mit Kevin red’ ich immer deutsch", erzählt der Offensivspieler.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare