Arnautovic wäre fast auf Bank gelandet

Aufmacherbild

Mark Hughes hätte Marko Arnautovic gegen Everton fast auf die Bank gesetzt. Stattdessen schoss der ÖFB-Legionär die "Potters" per Elfer zum 4:3-Sieg.

"Gottseidank bin ich meinem Bauchgefühl gefolgt. Marko hat sich erneut großartig präsentiert", so der Stoke-Trainer, der seinem Sieges-Torschützen nur zwei Tage nach dem 2:0-Erfolg über ManUnited gerne eine Pause gegönnt hätte.

"Er hatte vor dem Spiel ein paar Probleme. Ich hatte Zweifel, ob ich ihn von Beginn weg aufstellen sollte."

What a gameWhat a great winWhat a fantastic performance of the team!!!What a way to finish 2015 :-) :-)

Posted by Marko Arnautovic official Fanpage on Montag, 28. Dezember 2015

Freude mit Shaqiri

Arnautovic selbst gab nach dem Spiel zu, bei seinem Elfmeter in der Nachspielzeit nervös gewesen zu sein: "Natürlich hat mein Herz schneller geschlagen, aber ich habe momentan ein gesundes Selbstvertrauen und ich wollte diese Chance nutzen. Beim Schuss bin ich ausgerutscht, trotzdem ist er reingegangen."

Der 26-Jährige holte den Penalty selbst heraus, als er im Strafraum von Evertons Innenverteidiger-Talent John Stones gefoult wurde. "Ich weiß nicht, ob es ein Strafstoß war oder nicht. Als ich zum Schiedsrichter geschaut habe, zeigte er auf den Punkt. So ist der Fußball!"

Der Wiener, der nun schon bei sieben Saisontoren hält, gab zu, dass sich auch Everton einen Punkt verdient gehabt hätte. Gleichzeitig freute er sich mit seinem Teamkollegen Xherdan Shaqiri über dessen ersten beiden Premier-League-Tore. Eines davon bereitete er selbst vor.

"Es ist nicht leicht, wenn du in die beste Liga der Welt kommst. Du musst den Fußball hier erst verstehen lernen. Er hat das in den letzten paar Spielen gemacht und ich freue mich sehr, dass er jetzt seine ersten beiden Tore auf dem Konto hat."

Der Schmäh rennt

Wie immer hatte Arnautovic auch einen Schmäh auf den Lippen. "Ich glaube, beim zweiten Tor wollte er zu mir passen...", sagte der ÖFB-Legionär im Hinblick auf Shaqiris ungewöhnlichen Heber zum 2:0. Der Schweizer antwortete ihm via "Blick": "Ach, der redet viel! Natürlich wollte ich schießen."

Die Stimmung passt bei den "Potters". Am Samstag wartet mit dem Duell gegen West Bromwich das nächste Auswärtsspiel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare