Arnautovic: "Geht nicht immer um Tore"

Aufmacherbild Foto: © getty

Trotz seiner neun Saison-Treffer hat für Stoke-Legionär Marko Arnautovic das Toreschießen nicht die höchste Priorität.

"Wenn du die Aufgaben des Trainers erledigst und zusätzlich ein Tor oder einen Assist verzeichnest, dann ist das nur ein Bonus - in erste Linie musst du die Aufgabe, die der Coach von dir verlangt, erfüllen", sagt der 26-Jährige dem "Stoke Sentinel".

"Es geht nicht immer nur darum, Tore zu schießen oder Assists zu machen. Du musst dir am Platz den Arsch aufreißen."

Ein Spiel ohne Treffer sei nicht automatisch ein schlechtes Spiel, betont der Wiener. "Jede Partie, in der man trifft, ist eine Verbesserung, aber man kann sich auch in Spielen verbessern, in denen man nicht trifft."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare