FA-Cup erneut reformiert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FA-Cup muss sich erneut einer kleinen Reform unterziehen.

Wie der englische Fußballverband (FA) bekanntgibt, entfallen künftig Wiederholungsspiele im Viertelfinale des Pokalbewerbs auf der Insel. Sollte es nach Verlängerung keinen Sieger geben, folgt im Elfmeterschießen eine Entscheidung.

Damit wollen die Verantwortlichen den prall gefüllten Terminkalender etwas entzerren. Bereits seit 1994 wird das Finale in nur einem Match entschieden, seit 1999 auch die beiden Halbfinali.

In den Runden davor bleibt dagegen alles wie gehabt. Steht es nach Verlängerung unentschieden, fällt die Entscheidung im Rückspiel auf des Gegners Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare