Rekord-Quote bei Bayern-BVB

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das Finale im DFB-Pokal sorgt nicht nur beim FC Bayern für Jubel, sondern auch beim übertragenden Sender "ARD".

Der knappe Erfolg der Münchner, die sich erst im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund durchsetzen, lockt im Schnitt 13,79 Millionen Zuschauer vor die TV-Bildschirme und beschert der TV-Anstalt einen überragenden Rekord-Marktanteil von 49,2 Prozent.

Im Vorjahr sahen "nur" 11,97 Mio. Wolfsburgs Sieg über den BVB, in der laufenden Saison erreichte bislang kein Spiel die 10-Mio.-Marke.

"ARD" setzt sich gegen "ORF eins" durch

Die höchste Reichweite bei einem Pokal-Finale wird indes nicht ganz erreicht. Diese bleibt bei 14,27 Millionen Sehern aus dem Jahr 2014, als der FCB im Duell gegen den BVB ebenfalls knapp die Oberhand behielt. Damals war der Marktanteil mit 48,0 Prozent allerdings etwas geringer.

Auch in Österreich erfreute sich das Spiel am Samstagabend großer Beliebtheit, so sahen hierzulande 256.000 Zuschauer den Fight der beiden besten deutschen Mannschaften. Zum Vergleich: "ORF eins" konnte zurselben Zeit mitd dem Klassiker "Dirty Dancing" nur 197.000 Seher begeistern.

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

Borussia Dortmund

Verpasse nie wieder eine News ZU Borussia Dortmund!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare