Müller schießt Bayern ins DFB-Pokal-Finale

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Bayern München wahrt die Chance auf das Triple. Der Tabellenführer und CL-Halbfinalist zieht nach einem 2:0 gegen Werder Bremen zum 21. Mal in der Vereinsgeschichte (17 Cupsiege) ins Finale des DFB-Pokals ein.

Mann des Spiels ist Thomas Müller, der beide Treffer erzielt (30., 71./Elfer). Der Straßstoß resultiert aber aus einer klaren Schwalbe von Vidal. Beim Stand von 1:0 wird ein Eigentor von David Alaba zurecht wegen Foulspiels von Bartels nicht gegeben.

Das Finale steigt am 21. Mai in Berlin.


Dort trifft der 17-fache Cupsieger auf Hertha BSC oder Borussia Dortmund, die am Mittwochabend (20.30 Uhr) im zweiten Halbfinalduell aufeinandertreffen.

Eine Woche vor dem Halbfinale in der Champions League gegen Atletico Madrid hatten die Bayern vor 75.000 Zuschauern gegen den Drittletzten der Bundesliga in der ausverkauften Allianz Arena weitaus mehr Mühe als erwartet. Nachdem Müller die Hausherren nach einer halben Stunde in Führung gebracht hatte, kam Werder in der zweiten Spielhälfte auf.

 Gute Vorstellung der Österreicher

Zlatko Junuzovic attackierte die Bayern-Abwehr mit ÖFB-Teamkollege David Alaba unentwegt früh und spulte Kilometer um Kilometer ab. Eine gute Vorstellung zeigte auch Florian Grillitsch im zentralen Mittelfeld der Hanseaten.

Bremen konnte sich für seine couragierte Leistung nicht mehr belohnen. Schon am Freitag geht für Werder der Abstiegskampf im Nordderby gegen den Hamburger SV weiter

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare