Wolfsburg trennt sich von Trainer Hecking

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nächste Trainer-Entlassung in der deutschen Bundesliga!

Der VfL Wolfsburg trennt sich von Coach Dieter Hecking. Das gibt der Verein am Montagabend offiziell bekannt. 

Bis ein neuer Trainer gefunden ist, wird der bisherige U23-Coach Valerien Ismael die Mannschaft interimistisch betreuen. Hecking hatte den VfL 2013 übernommen. 

Wolfsburg ist seit sechs Spielen sieglos und liegt nach sieben Runden nur auf dem 14. Tabellenplatz.

"Nach den zuletzt enttäuschenden Leistungen sind wir zu der Entscheidung gekommen, durch einen Wechsel auf der Cheftrainerposition dem Team neue Impulse zu geben. Menschlich tut mir dieser Schritt sehr leid. Wir bedanken uns bei Dieter Hecking ausdrücklich für die hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, sagt VfL-Geschäftsführer Klaus Allofs.

„Natürlich bin ich enttäuscht, aber es gehört als Trainer in diesem Geschäft dazu, dass man mit einer Trennung rechnen muss, wenn die Erfolge ausbleiben. Das war bei uns zuletzt leider der Fall. Ich hätte gerne mit der Mannschaft weitergearbeitet und sie wieder in die Erfolgsspur zurückgeführt, respektiere aber die Entscheidung des Klubs", gibt Hecking zu Protokoll.

 

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare