Wieder Ärger: Max Kurse droht Rauswurf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Max Kruse sorgt erneut für Aufsehen.

Nachdem der 28-Jährige zuletzt bei einer Taxi-Fahrt 75.000 Euro in bar verloren haben soll, ist er nun bei seiner Geburtstagsfeier auffällig geworden.

Der Wolfsburg-Profi soll einer Frau, die ihm beim Feiern in einem Berliner Club fotografiert hat, das Handy entwendet und die Bilder gelöscht haben.

"Man kann auch feiern ohne in die Schlagzeilen zu geraten", kommentiert VfL-Manager Klaus Allofs den Vorfall.

Gegenüber der "Bild" zeigt sich Kruse reumütig. "Natürlich war ich irgendwann genervt und habe dann vielleicht unpassend reagiert. Das tut mir leid."

"Können das nicht tolerieren"

Dem DFB-Teamspieler drohen dennoch Konsequenzen, sogar ein Rauswurf bei den "Wölfen" steht im Raum.

"Wir haben es ihm schon in der vergangenen Woche erklärt. Da gibt es nicht mehr viel Spielraum: Er muss sein Verhalten ändern", fordert Allofs: "Wir haben mit aller Ernsthaftigkeit angesprochen, dass wir das nicht tolerieren können. Ich erwarte von Max, dass er seinen Beruf stärker in den Vordergrund stellt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare