Hecking setzt Kapitän Benaglio auf die Bank

Aufmacherbild Foto: © getty

Beim VfL Wolfsburg gibt es vor dem Saisonstart in der Bundesliga eine brisante Personalrochade.

Diego Benaglio ist seinen Stammplatz im Tor los. Der 32-Jährige wurde in der Vorbereitung durch Koen Casteels (24) verdrängt, wie Trainer Dieter Hecking verkündet.

Benaglio, der seit acht Jahren das VfL-Trikot trägt, wird nur noch im Pokal zum Einsatz kommen. 

Kurios: Obwohl er nicht mehr Stammkeeper sein wird, bleibt der Schweizer Kapitän. "Er ist eine herausragende Persönlichkeit", sagt Hecking.

Gustavo: Ersatzkapitän mit Wechselwunsch

"Ich habe noch mal in die Mannschaft reingehört. Alle sagten: Auch wenn Diego nicht die Nummer 1 ist, er genießt das Vertrauen der Mannschaft. Und auch mein Vertrauen. Es macht Sinn, weil er in der Kabine die Respektsperson für alle ist", so der VfL-Coach weiter.

Wenn Benaglio nicht spielt, wird Luiz Gustavo an seiner Stelle die Kapitänsbinde tragen. Dieser machte zuletzt aber kein Hehl daraus, dass er den Verein gerne verlassen hätte.

Trotz eines Machtworts von Manager Klaus Allofs soll er sich laut "Kicker" noch nicht ganz mit einem Verbleib abgefunden haben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare