Welche Rolle spielte Bayern beim Gnabry-Transfer?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Werder Bremen ist mit der Verpflichtung von Arsenal-Youngster Serge Gnabry ein Transfer-Coup gelungen.

6 Millionen Euro soll der sechsfache Olympia-Torschütze gekostet haben. Diese Ablöse wurde laut "kicker" von den Bayern bezahlt. Demnach steht es den Münchnern im Gegenzug frei, den 21-Jährigen in einem Jahr zu ihnen zu lotsen. 

Bremen-Geschäftsführer Frank Baumann dementiert diesen Bericht heftig: "Es gibt keine Vereinbarungen mit anderen Klubs. Wir haben Gnabry gekauft."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare