Fix! Nouri bleibt Werder-Trainer

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Interims- wird zur Dauerlösung - zumindest bis zu Saisonende.

Wie Werder Bremen am Sonntag offiziell bekanntgibt, wird Alexander Nouri zum Cheftrainer von Zlatko Junuzovic, Florian Grillitsch und Florian Kainz befördert. Der 37-Jährige erhält vorerst einen angepassten Vertrag bis Saisonende.

"Er hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass er die Mannschaft erreicht und hervorragende Arbeit leistet. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass er die Chance bekommen soll", sagt Sportdirektor Frank Baumann.

Dem Bauchgefühl gefolgt

"Wir haben keinen Kandidaten gefunden, der uns im Gesamtpaket mehr überzeugt hat als Alexander Nouri. Im Fußball ist es manchmal auch ratsam, Gelegenheiten zu ergreifen, dem Bauchgefühl zu folgen", so Baumann weiter.

Der bisherige U23-Coach Nouri hatte nach der Trennung von Viktor Skripnik am 18. September die Profis interimsmäßig übernommen. In den bisherigen drei Spielen unter der Leitung des Deutsch-Iraners holte die Mannschaft mit dem ersten Saisonsieg gegen den VfL Wolfsburg (2:1) und mit dem 2:2 bei Darmstadt 98 vier Punkte.

Die ÖFB-Legionäre Zlatko Junuzovic und Florian Grillitsch haben beim Deutschen einen Stammplatz. Florian Kainz hingegen war in den letzten beiden Spielen nicht im Kader.

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare