DFB-Teamspieler verliert 75.000 Euro in bar

Aufmacherbild Foto: © getty

Für DFB-Teamspieler Max Kruse hatte ein Trip nach Berlin vor einigen Monaten kostspielige Folgen.

Der 27-Jährige verlor laut "Bild" am frühen Morgen des 18. Oktober 2015 insgesamt 75.000 Euro in Bar. Am Tag zuvor hatte Kruse mit einem Dreierpack gegen Hoffenheim geglänzt.

Der Wolfsburg-Angreifer erstattete Anzeige, die Ermittlungen verliefen jedoch ergebnislos. Am 12. Februar wurde das Verfahren eingestellt. Der Deutsche soll das Geld in einem Taxi vergessen haben.

Warum Kruse mit einer derart hohen Menge Bargeld unterwegs war, ist nicht bekannt. "Wir kommentieren das nicht", so Kruses Berater Thomas Strunz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare