Kehrtwende im Fall Klein

Aufmacherbild

Florian Kleins Abschied vom VfB Stuttgart ist längst noch nicht in trockenen Tüchern.

Nachdem der Kicker vor EURO-Beginn berichtete, dass der Rechtsverteidiger den Bundesliga-Absteiger verlassen will, erklärt dieser in der "Bild"-Zeitung: "Ich habe Dinge gelesen, die nicht den Tatsachen entsprechen. Das hat mir richtig weh getan!"

Der 29-Jährige, aktuell mit dem ÖFB-Team bei der EURO, kann sich einen Verbleib vorstellen: "Die Tür beim VfB ist nicht zu, der Klub ist mein erster Ansprechpartner."

Er und seine Familie fühlen sich im Schwabenland wohl. Zudem sind Ex-Trainer Jürgen Kramny und Ex-Sportvorstand Robin Dutt mittlerweile nicht mehr in Stuttgart aktiv.

"Die Entscheidungsträger, die mich im letzten halben Jahr nicht haben spielen lassen, sind weg. Die Karten werden neu gemischt."




LAOLA Meins

VfB Stuttgart

Verpasse nie wieder eine News ZU VfB Stuttgart!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare