Junuzovic jubelt nach seiner Glanzvorstellung

Aufmacherbild Foto: © getty

Mit einem Tor und einem Assist war Zlatko Junuzovic einer der Hauptverantwortlichen für Werders 2:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen in der 7. Runde der Bundesliga.

Die Bremer haben sich nach dem Fehlstart endgültig gefangen und in den vergangenen drei Runden sieben Punkte eingefahren.

Junuzovic: "Wir dürfen uns jetzt nicht ausruhen und müssen da weitermachen. Wenn wir den Kampfgeist und den läuferischen Einsatz wieder so abrufen können, dann ist auch in der nächsten Woche einiges möglich."

"Weser-Stadion soll wieder Festung sein!"

Der ÖFB-Teamspieler über die Partie gegen Leverkusen: "Auf dem Feld ist jeder für den anderen da gewesen. Wir haben wieder überragenden Teamspirit gezeigt und uns durchgebissen. So konnten wir auch die Fans mitnehmen, die uns klasse unterstützt haben. Das Weser-Stadion soll wieder eine Festung sein. Trotzdem haben wir noch viel Arbeit vor uns. Wir müssen jetzt fokussiert bleiben. In Leipzig erwartet uns das nächste schwere Spiel."

Aucch Coach Alexander Nouri freut sich: "Wir haben wieder viel investiert, sind an unser Grenze gegangen und haben gegen eine fantastische Mannschaft mit enorm spielstarken Akteuren verdient gewonnen. Das war eine großartige Teamleistung. Jeder hat für jeden gefightet."

Die Bremer haben aber auch zwei Verletzte zu beklagen: Serge Gnarby hat sich eine Wirbelprellung zugezogen und musste schon zur Pause raus, Clemens Fritz kämpft mit einer Oberschenkelverletzung.


Die Tor-Gala von Real Madrid:

Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare