Hummels? "Wenn, dann geht es Richtung Bayern"

Aufmacherbild Foto: © getty

Nach dem Vorstoß in den Bemühungen um die Rückkehr von Mario Götze nimmt Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auch zur Zukunft von Mats Hummels Stellung.

"Ich glaube, wenn, dann wird es Richtung Bayern München gehen. Diese persönlichen Momente, dass er mit dem Klub noch nicht fertig ist", gesteht der BVB-Boss im "Audi Star Talk" bei "Sky".

Der Abwehrchef war zuletzt immer öfter mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden, auch Barcelona und Man City sollen Interesse haben.

"Eine ganze Menge" spricht für den FC Bayern

Watzke kann sich allerdings nur einen Wechsel seines Schützlings zu den Bayern vorstellen, von denen bereits ein unterschriftsreifer Vertrag vorliegen soll.

"Da sein Vater, seine Mutter, sein Bruder in München wohnen, seine Frau aus München ist, er selbst Münchner ist – da kommt schon eine ganze Menge an Komponenten zusammen."

Trotzdem besteht noch die Hoffnung, dass Hummels den Schwarz-Gelben treu bleibt. Denn finanziell spielt der DFB-Teamspieler auch bei den Dortmundern in einer eigenen Liga.

Laut "Bild-Informationen" soll der Profi der erste BVB-Spieler sein, der mehr als 10-Millionen-Euro an Gehalt einstreift.

"Mats hätte kein Problem, weiter für Dortmund zu spielen"

Wenn er sich auf diesen Poker einlässt. Denn Watzke kann durchaus verstehen, warum Hummels so wie davor schon Götze und Robert Lewandowski mit den Bayern liebäugelt.

"Du stehst an einer Weggabelung: Nimmst du weiter den schweren, harten Weg oder nimmst du den etwas leichteren Weg? Die Wahrscheinlichkeit, wenn er es bewertet, wo kann ich die Champions League am ehesten gewinnen? Dann würde auch ich sagen, das ist beim FC Bayern etwas wahrscheinlicher."


Sollte Hummels gehen, will man aber finanziell alles herausholen. Schließlich geht ein jahrelanger Leistungsträger, der obendrein noch wichtiger Bestandteil im DFB-Nationalteam ist.

"Also, wenn Mats jetzt kommt, er möchte da oder dorthin, dann werden wir überlegen, was Mats Hummels wert ist. Und das kann ich Ihnen jetzt schon sagen, dass er sehr viel wert ist. Dann kommt die Frage, ist der aufnehmende Verein dann bereit, da mal richtig für in die Taschen zu fassen. Und wenn nicht, dann hat er weiterhin Vertrag. Und ich weiß zu 1000 Prozent, dass Mats damit auch kein Problem hätte, weiterhin für Borussia Dortmund zu spielen."

Abschied von drei Leistungsträgern kein Thema

Eines steht für Watzke ebenfalls fest: Nicht alle drei abwanderungswilligen Leistungsträger werden den Verein verlassen.

Dabei spricht er neben Hummels auch Henrikh Mkhitaryan und Ilkay Gündogan an.

"Ich glaube nicht, dass wir alle drei Verträge verlängert bekommen. Aber es ist völlig ausgeschlossen, dass keiner von den Dreien nächste Saison bei uns spielt."


LAOLA Meins

Borussia Dortmund

Verpasse nie wieder eine News ZU Borussia Dortmund!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare