Führerschein-Vergehen von Marcelo

Aufmacherbild

Marcelo muss 40.000 Euro berappen. Der Verteidiger von Hannover 96 war bei einer Verkehrskontrolle ohne gültige Fahrerlaubnis aufgegriffen worden.

Der 28-Jährige, der im Sommer 2013 von PSV Eindhoven zu den Niedersachsen wechelte, konnte nur einen brasilianischen Führerschein vorweisen. Nach spätestens sechs Monaten in Deutschland hätte er diesen jedoch umschreiben lassen müssen.

Wie das Amtsgericht Hannover bestätigt, wird Marcelo zu 20 Tagessätzen zu je 2.000 Euro verurteilt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare