Nach Kopfnuss: Gregoritsch muss Training abbrechen

Aufmacherbild
 

Michael Gregoritsch muss am Donnerstag das Mannschaftstraining des HSV abbrechen.

Grund dafür ist eine Auseinandersetzung mit Teamkollege Ivo Ilicevic. Der Kroate hat dem ÖFB-Legionär nach einem harten Foul eine Kopfnuss verpasst haben, Spahic und Olic mussten die Streithähne trennen.

Gregoritsch wird nach dem Zweikampf am Knöchel behandelt und in die Kabine gebracht. Er wird wohl für das Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln am Sonntag (15:30 Uhr) ausfallen.

HSV-Trainer Bruno Labbadia kündigt indes ein klärendes Gespräch zwischen Gregoritsch und Ilicevic an. "Die beiden sind ganz klar über das Ziel hinausgeschossen."

Ilicevic habe sich bereits entschuldigt: "Das ist erstmal geklärt." So etwas passiere immer wieder. "Das ist im Fußball so", erklärt Labbadia. Auf die Frage, ob er eine Suspendierung der beiden Streithähne ausschließt, wollte er nicht direkt antworten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare