Götze-Rückkehr zu Dortmund ist perfekt

Aufmacherbild Foto: © getty

Mario Götze ist wieder zuhause. 

Der Nationalspieler kehrt nach drei Jahren beim FC Bayern München zu Borussia Dortmund zurück. Das verkündet der BVB am Donnerstag offiziell.

Vorbehaltlich des noch zu absolvierenden Medizin-Checks unterschreibt der 24-Jährige einen Vertrag bis Juni 2020.

"Mario ist ein Dortmunder und einer der stärksten kreativen Mittelfeldspieler in Europa. Er hatte mehrere Wechsel-Optionen und hat sich bewusst dazu entschieden, zu seinem Heimatklub zurückzukehren", sagt BVB-Sportdirektor Zorc.

"Als ich 2013 vom BVB zum FC Bayern gewechselt bin, war das eine bewusste Entscheidung, hinter der ich mich heute nicht verstecken will. Drei Jahre später, und mit inzwischen 24 Jahren, blicke ich mit anderen Augen auf meinen damaligen Entschluss. Ich kann gut verstehen, dass viele Fans meine Entscheidung nicht nachvollziehen konnten. Ich würde sie so heute auch nicht mehr treffen! Wenn ich nun in meine Heimat zurückkehre, möchte ich versuchen, alle Menschen – gerade auch die, die mich nicht mit offenen Armen empfangen – durch Leistung zu überzeugen. Es ist mein Ziel, wieder meinen besten Fußball zu spielen. Für uns alle, den Klub und die BVB-Fans", sagt Götze.

"Gute Lösung" für alle Parteien

Die kolportierte Ablösesumme für den Offensivspieler soll 22 Millionen Euro betragen. Das ist deutlich weniger, als Dortmund bei Götzes Wechsel nach München 2013 erhalten hat (37 Mio. Euro). Mit dem Wechsel zu Liga-Konkurrent Bayern hat der Mittelfeldspieler damals viele Sympathien verspielt. 

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete den Wechsel von Götze als "eine gute Lösung" für alle Parteien. "Der FC Bayern bedankt sich bei Mario für die drei Jahre im Trikot des FC Bayern und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Für die Münchner und die Borussia, wo Götze bereits von 2009 bis 2013 aktiv gewesen war, absolvierte Götze in der Bundesliga insgesamt bisher 156 Begegnungen, in denen er 44 Treffer erzielte. Bei Dortmunds Meistertitel 2011 und dem Double 2012 war Götze ein absoluter Leistungsträger - ein Status, den er bei Bayern München nie erreicht hat.

Nach Portugals Europameister Raphael Guerreiro, Emre Mor, Sebastian Rode , Marc Bartra, Ousmane Dembele und Mikel Merino ist Götze der siebente Neuzugang des BVB. Für die Transfers von Henrik Mkhitarjan zu Manchester United, Mats Hummels zu den Bayern und Ilkay Gündogan zu Manchester City soll der BVB mehr als 100 Millionen Euro erlöst haben.

 

Das sagt Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola über Mario Götze:


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare