BVB bastelt an Top-Transfer

Aufmacherbild

Borussia Dortmund arbeitet hinter den Kulissen mit Hochdruck am Kader für die neue Saison.

Während die Zukunft von Henrikh Mkhitaryan und Mats Hummels weiterhin offen ist, scheint ein Abgang von Ilkay Gündogan (ManCity) bereits beschlossene Sache. Die kolportierten 30 Millionen Euro sollen laut "RuhrNachrichten" direkt in einen Stürmer investiert werden.

Demnach sind die Klubbosse um Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc an einer Verpflichtung von Evertons Top-Goalgetter Romelu Lukaku interessiert.

Dortmund will Lukaku, der könnte aber zu teuer sein

Bereits vor zwei Jahren wollten die Westfalen den Belgier nach Dortmund lotsen, damals war ihnen die Ablösesumme von 35 Millionen Euro zu hoch. Daher schlug der FC Everton zu und warb ihn von Chelsea ab.

Am Geld könnte ein Transfer auch diesmal scheitern, denn Lukaku trieb seinen Marktwert mit 18 Saisontreffern weiter nach oben. Der aktuell viertbeste Torjäger der Premier League würde wohl als neuer Rekordtransfer in die Klubgeschichte des BVB eingehen.

Lukaku steht aber nicht nur auf der Dortmunder Wunschliste, sondern wird auch von anderen Topklubs umworben, darunter Atletico Madrid und Manchester United. Zuletzt ließ Vater Roger aufhorchen, als er gegenüber "Het Laatste Nieuws" den FC Bayern als Wunschdestination ins Spiel brachte.


LAOLA Meins

Borussia Dortmund

Verpasse nie wieder eine News ZU Borussia Dortmund!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare