ÖFB-Talent debütiert bei Bayerns Test-Blamage

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Drei ÖFB-Legionäre stehen bei Bayerns 1:2-Testspiel-Blamage gegen Zweitligist Karlsruhe im Fokus.

David Alaba steht in der Startelf und gibt sein Comeback nach Verletzungspause. Sein 17-jähriger Kollege Marco Friedl feiert ab der 67. Minute, in der Alaba ausgewechselt wird, sein Debüt für die Münchner.

Auf der Gegenseite ist Erwin "Jimmy" Hoffer am Siegestor beteiligt. Mit einem gewonnenen Laufduell provoziert er einen Strafstoß und Rot (73.) gegen Boateng. Den Elfer verwandelt Nazarov zum Sieg.

Belohnung für Friedl

Hoffer wurde davor erst in der 61. Minute eingewechselt. Sein junger Landsmann Friedl kommt sechs Minuten später für den verletzten Rafinha ins Spiel. Der Linksverteidiger durfte mit den Profis bereits das Trainingslager in Doha absolvieren. Er kam bereits als Zehnjähriger zu den Bayern und spielte im Herbst vor allem für die U18 der Bayern.

Für sein großes Vorbild Alaba ist der Test gegen Karlsruhe die erste Partie seit der im November erlittenen Sprunggelenksverletzung.

Herbe Schlappe vor dem Bundesliga-Start

Barry bringt den Zweitligisten bereits nach 16 Minuten in Führung. Vidal (21.) gleicht zwar per Freistoß aus, doch infolgedessen zeigen sich die Bayern immer wieder im Konter verwundbar. Dies weiß der immer noch schnelle Hoffer mit seinem Sprint gegen Boateng zu nutzen. Weil er das Laufduell für sich entscheidet, kann der Star-Verteidiger sich nur mit einem Foul helfen. Ein Foul, das die FCB-Niederlage besiegelt.

"Jetzt sind wir hoffentlich wach. Am Freitag werden wir anders auftreten!", verspricht Bayern-Goalie Manuel Neuer angesichts des anstehenden Bundesliga-Starts. Die Bayern treffen dann auf den HSV (20:30 Uhr).

Die Hinrunde der deutschen Bundesliga ist vorüber. Wie haben sich die Legionäre geschlagen? LAOLA1 hat das Ranking: Bild 1 von 33

16. Platz: Heinz Lindner (Frankfurt)

0 Spiele

Bild 2 von 33

Machte sich nach Trapp-Abgang Hoffnungen auf das Einser-Leiberl, doch mittlerweile von ebendiesem meilenweit entfernt. Konkurrent Hradecky hat ihm einiges voraus. Ob sich der Austria-Abgang wirklich bezahlt gemacht hat?

Bild 3 von 33
15. Platz: Alexander Manninger (FC Augsburg)

0 Spiele

Bild 4 von 33

An Stammgoalie Hitz führt kein Weg vorbei. 38-Jähriger ist ein verlässlicher Backup.

Bild 5 von 33
14. Platz: Michael Gspurning (Schalke)

0 Spiele

Bild 6 von 33

34-Jähriger darf im Spätherbst seiner Karriere Bundesliga-Luft schnuppern, weil Ersatzgoalie Giefer verletzt ist. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht?

Bild 7 von 33
13. Platz: Martin Stranzl (Gladbach)

1 Spiel (1 Mal in der Startelf)

Bild 8 von 33

Bitterer Herbst! Beim Comeback nach seiner Knieverletzung zog sich der Gladbach-Kapitän eine Gesichtsfraktur zu. Deswegen nur 65 Minuten Spielzeit.

Bild 9 von 33

12. Platz: Martin Harnik (Stuttgart)

11 Spiele (8); 1 Tor

Bild 10 von 33

Verpatzte Hinrunde des Stuttgarters. Ließ einige Sitzer aus. Deswegen bei den Fans in der Kritik. Ein Außenbandriss beendete die Herbstsaison vorzeitig. Vertrag läuft im Sommer aus.

Bild 11 von 33
11. Platz: Philipp Hosiner (Köln)

10 Spiele (4); 1 Tor

Bild 12 von 33

Schoss die Geißböcke gleich beim Debüt zum Sieg. Danach aber oft glücklos. Für einen neuen Vertrag in Köln muss vom Leihspieler aus Rennes noch mehr kommen.

Bild 13 von 33
10. Platz: Florian Klein (Stuttgart)

13 Spiele (13); 2 Assists

Bild 14 von 33

Schwankende Leistungen beim Rechtsverteidiger. Kassierte am 2. Spieltag einen völlig unnötigen Ausschluss, als 81 Sekunden zwischen erster und zweiter Gelben Karte lagen. Fehlte drei Spiele wegen eines Bandscheibenvorfalls.

Bild 15 von 33
8. Platz (ex aequo): Lukas Hinterseer (Ingolstadt)

17 Spiele (13), 1 Tor

Bild 16 von 33

Erzielte zum Auftakt gegen Mainz das erste Bundesliga-Tor des FCI. Danach kam jedoch offensiv zu wenig vom Pressing-Experten. Ein Tor in 17 Spielen ist mager für einen Stürmer.

Bild 17 von 33
8. Platz (ex aequo): Markus Suttner (Ingolstadt)

12 Spiele (11)

Bild 18 von 33

Nach anfänglichen Schwierigkeiten etablierte sich der Ex-Austrianer in der Stammelf und zeigte gute Leistungen. Ein Mittelfußbruch stoppte ihn.

Bild 19 von 33
7. Platz: Zlatko Junuzovic (Bremen)

14 Spiele (13); 2 Tore, 2 Assists

Bild 20 von 33

„Warum ist der Ösi nur noch Mitläufer?“, titelte die Bild im November. Die Bremer erwarten mehr von ihrem Top-Verdiener, doch an ihm alleine lag es bei weitem nicht. Wird im Frühjahr nach seiner Schulterverletzung neu durchstarten.

Bild 21 von 33
6. Platz: György Garics (Darmstadt)

15 Spiele (15)

Bild 22 von 33

Avancierte bei Darmstadt gleich von Beginn weg zum unumstrittenen Stammspieler. Defensiv solide. Vorne glänzt er aber nur selten.

Bild 23 von 33
5. Platz: Florian Grillitsch (Bremen)

9 Spiele (7); 2 Assists

Bild 24 von 33

Positive Überraschung beim Tabellen-17., auch wenn er für seinen Bock im letzten Spiel Kritik einheimste. Sein Vertrag verlängerte sich durch die vielen Einsätze automatisch, Werder will ihn aber noch länger binden.

Bild 25 von 33
4. Platz: Michael Gregoritsch (Hamburg)

16 Spiele (10); 3 Tore, 1 Assist

Bild 26 von 33

Treffsicherster ÖFB-Legionär der Hinrunde! Neuzugang hat sich beim HSV sofort etabliert, aber noch kein unumstrittener Stammspieler. Sein Geständnis, wegen eines WhatsApp-Flirts erpresst zu werden, sorgte für Aufsehen.

Bild 27 von 33
3. Platz: Julian Baumgartlinger (Mainz)

15 Spiele (15)

Bild 28 von 33

Muss als Mainzer Kapitän nun noch mehr Verantwortung übernehmen und löst diese Aufgabe bravourös. Sowohl offensiv als auch defensiv solide.

Bild 29 von 33
2. Platz: Ramazan Özcan (Ingolstadt)

15 Spiele (15)

Bild 30 von 33

Behielt trotz starker Konkurrenz sein Einser-Leiberl und zahlte das Vertrauen mit starken Leistungen zurück. Nur Manuel Neuer erhielt weniger Gegentreffer. 

Bild 31 von 33
1. Platz: David Alaba (FC Bayern)

13 Spiele (12 Mal in der Startelf), 1 Assist

Bild 32 von 33

Unglaublich, aber der 23-Jährige hat sich noch einmal gesteigert. Erfand mit dem „Hybrid-Verteidiger“ eine neue Position und hob damit das Defensiv-Spiel auf eine neue Stufe. Leider seit Ende November verletzt. 

Bild 33 von 33

 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare