Gladbach an Bayern-Akteur Rode dran

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Borussia Mönchengladbach hat auf der Suche nach einem Nachfolger für den zu Arsenal gewechselten Granit Xhaka ein Auge auf Sebastian Rode geworfen.

Laut "Bild" laufen bereits Gespräche mit seinem Klub FC Bayern. Die Münchner sollen bereit sein, den 25-Jährigen, dessen Vertrag noch bis 2018 läuft, für acht Millionen Euro ziehen zu lassen. Der Spieler selbst möchte aber angeblich abwarten, ob Gladbach in der kommenden Saison Champions League spielt, da er sich sportlich nicht verschlechtern will.

Nur Reservist bei den Bayern

Gladbach ist grundsätzlich bereit, die verlangte Summe für Rode zu bezahlen, allerdings will der Klub nicht warten, bis die Champions-League-Qualifikation in der dritten August-Woche durch ist, da danach nur noch eine Woche für mögliche Transfers bliebe.

Rode wechselte 2014 ablösefrei von Frankfurt zu den Bayern. In der abgelaufenen Saison stand der defensive Mittelfeldspieler aber nur drei Mal in der Startelf und kam lediglich auf 15 Liga-Einsätze mit rund 400 Minuten.

Daher hofft Gladbach-Manager Max Eberl unabhängig vom Ausgang der CL-Quali auf eine Verpflichtung.

Lachen mit Marko Arnautovic. Seine besten Sprüche:


LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare