Badstuber wieder schwer verletzt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Holger Badstuber bleibt das Verletzungspech weiterhin treu.

Der Verteidiger des FC Bayern muss nach einem Trainingsunfall neuerlich für lange Zeit pausieren. Der 26-Jährige setzte im Abschlusstraining vor dem Liga-Duell in Augsburg am Sonntag zu einer Grätsche gegen David Alaba an und zog sich ohne Fremdeinwirkung eine Sprunggelenksfraktur zu. Damit fällt er drei Monate aus.

Für die Bayern ein schwerer Schlag, fehlt ihnen doch auch Jerome Boateng (Muskelbündelriss) bis April verletzungsbedingt.

Badstubers unglaubliche Pechsträhne

Für Badstuber setzt sich damit eine unglaubliche Verletzungsserie fort. Nachdem er sich am 1. Dezember 2012 beim Duell der Bayern mit Borussia Dortmund einen Kreuzbandriss zuzog, klebt ihm das Pech an den Füßen.

Ein weiterer Kreuzbandriss folgte, insgesamt fiel er 532 Tage aus. Nach seinem Comeback erlitt er im September 2014 einen Sehnenriss, der ihn wieder mehrere Monate außer Gefecht setzte.

Zuletzt musste er nach einem Oberschenkelriss im April 2015 für ein halbes Jahr pausieren. Nun der vorerst letzte Akt mit der Sprunggelenksfraktur. Badstuber wurde bereits operiert, ob er in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommt, ist mehr als fraglich.

LAOLA Meins

FC Bayern München

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Bayern München!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare