Fahrerflucht! Skandal um Ex-Sturm-Spieler Avdijaj

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sportlich ist es bei Schalke ruhig geworden um Ex-Sturm-Spieler Donis Avdijaj.

Auf den deutschen Straßen sorgte der 20-Jährige aber für einen regelrechten Skandal. Laut "Bild" soll das Ausnahmetalent in Osnabrück zwei rote Ampeln ignoriert und dabei eine Passantin gefährdet haben.

Zudem soll er mit seinem Mercedes GLE beim Einpark-Versuch zwei Autos aufeinander geschoben und Fahrerflucht begangen haben, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Avdijaj wurde der Führerschein abgenommen.

Führerschein weg, Staatsanwalt ermittelt

Eine Zivilstreife zog den Offensivspieler beim Überfahren der zweiten roten Ampel aus dem Verkehr. Nun ermittelt sogar der Staatsanwalt.

Der Spieler selbst wollte sich vorerst nicht zu den Vorkommnissen äußern, angeblich wollte er bei der Fahrt jedoch seinen kranken Vater im Krankenhaus besuchen.

Das schlechte Gewissen dürfte Avdijaj jedoch dazu verleitet haben, seinem Arbeitgeber Schalke 04 den Vorfall zu beichten.

Manager Christian Heidel betont: "Donis bedauert sein Fehlverhalten. Dennoch können wir dies als Arbeitgeber nicht tolerieren. Der Spieler hat vom FC Schalke 04 bereits einen Tag nach dem Vorfall eine Abmahnung und eine empfindliche Geldstrafe erhalten. Wir erwarten, dass so etwas nicht mehr vorkommt."



Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare