Watzke: "Alles Schwachsinn"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Gerüchteküche rund um Borussia Dortmund brodelt.

Nachdem Mats Hummels den Verein definitiv in Richtung München verlässt und Ilkay Gündogan vor einem Wechsel zu ManCity steht, wird auch über einen Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang diskutiert. Der Franzose Francois David (u.a. "Eurosport und "Le Parisien") heizt mit einem Tweet die Spekulationen weiter an.

"Aubameyang hat darum gebeten, nicht in den Kader (von Gabun) berufen zu werden, da er dabei ist, den Verein zu wechseln", heißt es darin mit Verweis auf eine Aussage von Teamchef Jorge Costa.

Zusätzliche Nahrung erhielt das Gerücht durch die Anwesenheit des 26-Jährigen beim Champions-League-Finale in Mailand zwischen Real und Atletico Madrid. Seit Monaten wird den Königlichen Interesse am 39-fachen Saisontorschützen des BVB nachgesagt.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Schnauze voll ob der ständigen Unruhe in seinem Verein und den zahlreichen Gerüchten um Dortmunds Stars. Gegenüber der "Bild"-Zeitung stellt er deshalb klar: "Das ist alles Schwachsinn."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare