Polizei nimmt 530 Fans in Darmstadt fest

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Hessen-Derby in der 32. Runde der deutschen Bundesliga zwischen dem SV Darmstadt und Eintracht Frankfurt endet für sage und schreibe 530 Fans mit Ärger mit der Exekutive. Sie werden vorläufig festgenommen.

Nach dem Spiel, das einen 2:1-Sieg der Gäste sieht, versammeln sich zahlreiche Fans beider Vereine im Zentrum. Dort sei es auch zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen.

Durch die starke Präsenz der Einsatzkräfte seien große Ausschreitungen aber unterbunden worden.

Die Festnahmen seien zum Teil zur Identitätsfeststellung und zum Teil zur Verhinderung von Straftaten erfolgt.

159 Personen wurden am Samstag vorübergehend in Polizeigewahrsam gebracht, die anderen erhielten einen Platzverweis. Gegen zwölf Personen ergingen Strafanzeigen, unter anderem wegen Körperverletzung, Verdacht des Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Insgesamt vier Beamte wurden im Laufe des Tages leicht verletzt. Der Leitende Polizeidirektor Bernd Denninger zog nach dem größten Einsatz bei einem Bundesligaspiel in Darmstadt ein zufriedenes Fazit.

"Obwohl sich sehr viele Personen mit Gewaltpotenzial in Darmstadt aufgehalten haben, ist aus Sicht der Polizei relativ wenig passiert", sagte Denninger.

LAOLA Meins

Deutsche Bundesliga

Verpasse nie wieder eine News ZU Deutsche Bundesliga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare