Kreuzer: "Derzeit keine Gespräche gewünscht"

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Zukunft von Rubin Okotie bleibt weiterhin offen.

Solange nicht geklärt ist, in welcher Liga 1860 München in der kommenden Saison spielt, seien Sportdirektor Oliver Kreuzer die Hände gebunden. Der Vertrag des besten Torschützen der Löwen (7 Tore) läuft mit Saisonende aus.

"Du musst das richtige Zeitfenster für solche Gespräche finden. Von seiner Seite aus sind momentan auch gar keine Gespräche gewünscht", so Kreuzer im "Kicker".

Zuletzt wurde Okotie mit Klubs aus England in Verbindung gebracht.

Derzeit liegt 1860 mit 25 Punkten am Relegationsplatz der 2. deutschen Bundesliga. Zwei Zähler fehlen auf einen Nichtabstiegs-Platz.

Klarheit vor oder nach der EURO

Sicher ist, dass Okotie entweder vor oder nach der EURO klären muss, wo er seine Karriere fortsetzt.

"Während der EM können wir nicht gebrauchen, dass Vertragsverhandlungen stattfinden oder Spieler irgendwo hinfliegen und unterschreiben. Das wird sicher nicht möglich sein", betonte ÖFB-Teamchef Marcel Koller am Dienstag.


LAOLA Meins

Rubin Okotie

Verpasse nie wieder eine News ZU Rubin Okotie!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare