St. Pauli verliert an Boden, Freiburg fast durch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC St. Pauli lässt zum Auftakt der 31. Zweitliga-Runde mit einem 1:1 in Düsseldorf (Gartner bis 79.) Punkte im Aufstiegsrennen liegen. Die Fortuna-Führung durch Demirbay (5.) gleicht Picault (71.) aus.

Damit könnte der 1. FC Nürnberg, der derzeit auf dem Relegationsplatz steht, mit einem Sieg am Samstag gegen Union den Vorsprung auf die viertplatzierten Hamburger auf neun Punkte ausbauen.

Tabellenführer Freiburg lässt zu Hause gegen Schlusslicht Duisburg mit 3:0 nichts anbrennen.

Nach den Toren von Grifo (23.) und Philipp (32.) verwalten die Breisgauer den Vorsprung. Duisburgs Hajiri (78.) fliegt nach einer Notbremse gegen Grifo vom Platz. Petersen (79.) sorgt mit dem fälligen Elfmeter für den Schlusspunkt.

Freiburgs Vorsprung auf Nürnberg beträgt im Moment zehn Zähler. Verlieren die Franken am Samstag, wäre der Wiederaufstieg des SC unter Dach und Fach.

Der Karlsruher SC kommt mit Sallahi und Hoffer (bis 60.) in der Startelf zu einem 1:1 in Bochum. Die Führung der Gastgeber von Terodde (58.) egalisiert Nazarov (87.) vom Punkt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare