Rekord-Besuch bei Weihnachtssingen

Aufmacherbild
 

Das traditionelle Weihnachtssingen des deutschen Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin hat am Mittwoch mit 28.500 Fans eine neue Rekordbeteiligung gefunden. 

Schon eine Stunde vor dem Auftakt war das Stadion An der Alten Försterei gut gefüllt. Bei der 13. Auflage der besinnlichen Stunden im Kerzenschein wurde am Tag vor dem Heiligen Abend der 150.000. Sänger begrüßt.

Der inzwischen berühmteste Weihnachtschor Deutschlands war 2003 durch 89 Anhänger vom Club "Alt-Unioner" begründet worden.

Begrüßt wurden am Mittwoch im Stadion auch Flüchtlinge, unter anderem aus Syrien und dem Iran sowie Gäste aus Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Österreich, der Schweiz und Frankreich.

Um den Andrang in den Griff zu bekommen, musste der Klub in diesem Jahr Eintrittskarten verkaufen. Dies war bereits 2014 notwendig. Das diesjährige Weihnachtssingen war seit acht Wochen ausverkauft.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare