1860 in Not: Investor lässt die Löwen im Stich

Aufmacherbild
 

Der deutsche Zweitligist TSV 1860 hat erneut große finanzielle Sorgen.

Nachdem Investor Hasan Ismaik darauf verzichtet, ein Darlehen über 3,5 Millionen Euro rechtzeitig in Genussscheine umzuwandeln, damit die Münchner die Lizenz-Auflagen erfüllen, muss der Verein wohl eine Strafe von 750.000 Euro bezahlen.

Zwar ist die aktuelle Saison ausfinanziert, doch für die Spielzeit 2016/17 fehlt den Löwen ein Millionenbetrag. Im schlimmsten Fall droht den 60ern sogar die Insolvenz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare