USA ziehen in WM-Quali Kopf aus der Schlinge

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die USA haben mit einem 4:0 gegen Guatemala noch einmal die Chancen in der WM-Quali gewahrt.

Nur wenige Tage nach der peinlichen 0:2-Auswärtspleite in Guatemala war das Team von Jürgen Klinsmann in der CONCACAF-Quali zum Siegen verdammt.

Dempsey (12.) und Cameron (35.) sorgten in Columbus früh für klare Verhältnisse, Zusi (46.) und Altidore (89.) rundeten das Ergebnis ab.

In Gruppe C liegen die USA nun mit 7 Punkten hinter Trinidad/Tobago (10) und vor Guatemala (6). Nur die Top 2 steigen auf.

Im September kann die Klinsmann-Elf mit einem Sieg über St. Vincent (0 Punkte) bereits den Sprung in die nächste Quali-Runde schaffen.

Gegen das Gruppen-Schlusslicht setzte sich Trinidad und Tobago an diesem Spieltag ohne Mühe mit 6:0 durch.

Mexiko wahrt die weiße Weste

In Gruppe A bleibt Mexiko das Maß aller Dinge.

Das Team rund um Leverkusen-Star Javier Hernandez setzt sich mit 2:0 gegen Kanada durch und feiert in Gruppe A den vierten Sieg im vierten Spiel.

Die Tore erzielen Andreas Guardado durch einen Elfmeter (17.) und Corona (45+3.).

Damit führen die Mexikaner (12 Punkte) die Tabelle uneinholbar vor Honduras (4 Punkte) an, das sich gegen El Savador mit 2:0 durchsetzt. Kanada rutscht auf Rang drei ab (4 Punkte).

Costa Rica mit klarem Sieg

In Gruppe B legt Costa Rica mit einem 3:0-Erfolg über Jamaika vor, Panama feiert einen 1:0-Sieg über Haiti.

In der Tabelle liegt Costa Rica mit 10 Punkten vor Panama (7), Jamaika (4) und Haiti (1).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare