Teamkollegen greifen Kevin Kampl an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kevin Kampls Absage für das slowenische Nationalteam sorgt weiterhin für Aufregung.

Nun sprechen sich seine Mannschaftskollegen offen gegen ihn aus. "Wir wissen, dass Kevin ein wichtiger Teil des Teams ist und die Mannschaft ihn gegen die Slowakei und England gebraucht hätte. In diesem Fall haben wir das Gefühl, dass er uns im Stich lässt", heißt es in einem Statement.

Leverkusens Rudi Völler steht dagegen hinter dem Ex-Salzburger: "Er ist ein Vollprofi, der nie eine Verletzung vortäuschen würde."

Kampl selbst begründete die Absage gegenüber der "Bild" wiefolgt: "Die Belastung mit den vielen Spielen ist einfach zu hoch. Ich schleppe dazu seit fast zwei Wochen eine Erkältung mit mir herum. Der Verein geht immer vor. Ich stehe zu meiner Entscheidung."

 

VIDEO: Tim Wiese steigt in den Wrestling-Ring!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare