San Marino dreht durch! Tor wie WM-Titel gefeiert

Aufmacherbild Foto: © getty

San Marino sorgte beim 1:4 gegen Norwegen für einen unglaublichen Gefühlsausbruch und Zuspruch aus der ganzen Welt.

Der Kleinstaat feierte das zwischenzeitliche 1:1 wie den WM-Titel. Kein Wunder, war es doch ein historischer und gleichzeitig der erste Auswärtstreffer in der WM-Qualifikation seit 2001.

Alle Spieler, Trainer und Betreuer begruben den Torschützen Mattia Stefanelli unter sich. Der Öffentlichkeit imponierte, die Freude San Marinos über die kleinen Dinge im Leben.

Auch über Social Media konnte es der Verband nicht fassen und versprühte Euphorie:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare