Katar: Trotz Gratis-Karten kaum Fans

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Von einer Fußball-Euphorie ist derzeit in Katar, dem Gastgeber der WM 2022, nichts zu merken.

Beim Quali-Heimspiel für die Endrunde 2018 gegen Hongkong (2:0) wurden Gratis-Karten, sowie Flaggen und Schals verteilt um letztlich die Zuschauerzahl von 10.170 zu erreichen - so viele Besucher kamen davor noch nie zu einem Quali-Match.

Schon in der Vergangenheit gab es Vorwürfe, dass Gastarbeiter in Katar dafür bezahlt würden, um Spiele der eigenen Liga anzusehen.

Bei der Handball-Weltmeisterschaft 2015 flog man sogar Fans aus Spanien ein, um die eigene Mannschaft unterstützen zu lassen.

Katars Fußballverband verteidigt die Vorwürfe mangelnder Begeisterung für den Sport und spricht von einer "großen Leidenschaft" der Bewohner des Landes.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare