Das sagt Berisha zu seinem historischem Tor

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Valon Berisha schrieb bei Kosovos 1:1 gegen Finnland zum Auftakt der WM-Qualifikation Geschichte.

Der Salzburger erzielte mit einem Elfmeter das erste Pflichtspieltor seines Landes. "Ich war sicher, dass ich treffe", meint der 23-Jährige nach seinen Schuss ins Kreuzeck. Der in Malmö geborene und in Norwegen aufgewachsene Sohn einer Emigranten-Familie bestritt schon 20 Spiele für das norwegische Nationalteam. 

"Alles was ich erreicht habe, verdanke ich Norwegen", so Berisha.

Sein Bruder Veton spielt weiterhin für die Skandinavier, der RBS-Profi entchied sich jedoch für den Kosovo.

Für das seit Mai 210. Mitglied des Fußball-Weltverbandes (FIFA) geht es nun am 6. Oktober gegen Gruppen-Favorit Kroatien weiter. Das Heimspiel werden die Kosovaren im albanischen Shkodra bestreiten.

Im seit 2008 unabhängigen Kosovo gibt es keine für internationale Partien taugliche Spielstätte. Es darf aber davon ausgegangen werden, dass in Albanien die Unterstützung für das Team von Trainer Albert Bunjaki groß sein wird.

 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare