Argentinien nimmt Revanche, viele Last-Minute-Tore

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Argentinien gelingt am 5. Spieltag der südamerikanischen WM-Qualifikation die Revanche an Chile.

Auswärts setzen sich Messi und Co. mit 2:1 durch und machen damit das verlorene Elfmeter-Drama im letztjährigen Copa-America-Finale vergessen. Nach der frühen Führung durch Gutierrez (10.) schlagen Di Maria (19.) und Mercado (24.) postwendend zurück und sorgen bereits nach 25 Minuten für den Endstand.

Tabellenführer Ecuador holt dank eines Last-Minute-Treffers durch Angel Mena ein 2:2 gegen Paraguay.

Kolumbien gibt in Bolivien eine 2:0-Führung (James Rodriguez, Bacca) aus der Hand, Edwin Cardona sorgt in der letzten Minute aber doch noch für den 3:2-Sieg des WM-Viertelfinalisten.

Auch in Peru fällt in letzter Minute ein Tor: Raul Ruidiaz sichert den Hausherren ein 2:2 gegen Venezuela.

Stand WM-Quali Südamerika:

Platz Team Spiele Differenz Punkte
1 Ecuador 5 7 13
2 Uruguay 4 7 9
3 Paraguay 5 1 8
4 Argentinien 5 0 8
5 Brasilien 4 3 7
6 Chile 5 -1 7
7 Kolumbien 5 -1 7
8 Peru 5 -5 4
9 Bolivien 5 -4 3
10 Venezuela 5 -7 1

Die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich direkt für die FIFA WM 2018 in Russland, der Fünfte muss ins interkontinentale Playoff.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare